Ortsteil Niederwihl

Einwohner: 433 (Stand 30.06.2018)

Der Ort, vermutlich gemeinsam mit dem benachbarten Oberwihl entstanden, wird unter dem Namen "Wile" als Pfarrort und Sitz des Dekanats 1275 urkundlich erstmals erwähnt. Der Name "nidern Wile" taucht erst 1328 auf. Auffallend ist seit frühester Zeit die enge Bindung des Dorfes zum Kloster St. Blasien, das hier auch mehrere eigene Höfe besaß. Zum Kirchspiel (= Bezirk einer Pfarrei mit mehreren Ortschaften) Niederwihl gehörten früher Nieder- und Oberwihl sowie Rüßwihl. Zwischen Nieder- und Oberwihl lag das im späten Mittelalter ausgegangene "Schechenwil", das noch 1383 erwähnt wird. Die ehemalige Gemeinde Niederwihl wurde zum 1.1.1975 aufgehoben und politisch Görwihl zugeteilt.

Wappen Niederwihl
 

Das Ortswappen zeigt in Silber auf grünem Schildfuß eine grüne Tanne. Beiderseits des Stammes stehen die schwarzen Buchstaben GN für Gemeinde Niederwihl. Die Tanne erinnert an die Zugehörigkeit zur Grafschaft Hauenstein.

© Gemeinde Görwihl | Tel: 07754-708-0 | E-MailImpressum